Workshops

Workshopplan 2022


Anmeldungen bitte formlos an taiji-sonnefeld@gmx.de

01.,02. und 03.07.2022


Seiki: Feeling the way; movement and touch

with Alice Whieldon

01./02./03.07.2022


Seiki – den eigenen Weg erfühlen; Bewegung und Berührung mit Alice Whieldon


Seiki oder auch Seiki-Soho ist eine japanische Berührungskunst, die von
Akinobu Kishi, einem außerordentlichen Shiatsutherapeuten und Schüler
und Wegbegleiter Masunagas als dessen eigener Weg ins Leben gerufen
wurde. Seiki löst sich im Behandlungssetting von der Meridianlehre und
arbeitet mit Resonanz und Hingabe als Grundprinzipien.
Alice Whieldon lernte als bereits erfahrene Shiatsutherapeutin Akinobu
Kishi und dessen Arbeit kennen. Und begab sich fortan sowohl auf Ihren
eigenen Seiki-Weg als auch in eine enge Kooperation mit Kishi. Gemeinsam
mit Kishi verfasste sie das bislang einzige Werk zum Seiki, das wunderbare
Buch: Das Verborgene in der Kunst des Shiatsu. Sei-Ki. In Resonanz mit dem
Leben.
Das einzigartige an diesem Workshop in Jena wird sein, dass wir (Alice Whieldon und Claudia Sonnefeld)
streckenweise in eine Kooperation gehen werden um zu verdeutlichen, dass Seiki- und Taijigrundprinzipien
große Schnittmengen haben und genau in diesen Schnittmengen auch der große Gewinn liegt für alle, die sich
mit einer Bewegungs- und/oder Berührungskunst beschäftigen. Unser Ziel ist es also, das Seiki als
Berührungskunst aus dem reinen Shiatsukontext zu lösen und es somit unseren TeilnehmerInnen zu
ermöglichen, die Erfahrungen aus dem Seiki zur Verdeutlichung ihres eigenen Weges zu nutzen.


Der Workshop wird von Alice in englisch gehalten und live von Katrin Heilmaier, einer wunderbaren Taijilehrerin
und Seikipraktizierenden übersetzt.


Zeiten: 01. und 02.07.2022 täglich 10 bis 17 Uhr 03.07.2022 10 bis 14 Uhr
Kosten: 320,00 €

Taiji-Langstock mit Sven Pflieger am 14. und 15.05.2022

14./15.05.2022


Taijiquan-Langstock Workshop mit Sven Pflieger


Sven beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Kampfkünsten und ist Schmied
in langer Familientradition. Seit vielen Jahren ist er der Taijischule eng
verbunden und sein ganz eigener Blick auf die Taijiprinzipien, der auch
immer seinen eigenen Weg als Taijilehrer, als Schmied, als Mann...schlicht
als Mensch einbezieht, erschafft Verfeinerung und Freude am eigenen Üben.


Wir werden uns mit Kraft und Drehmomenten im Körper beschäftigen und
beobachten, wie man diese erzeugt.
Es geht darum, eine klare Verbindung im Körper mit dem Stock zu fühlen und
"Innere-Äußere-Veränderungen" zuzulassen, so dass Gewicht und Trägheit in
Leichtigkeit und Agilität für schnellere Richtungswechsel verwandelt wird.
Die Partnerstockform, einige Einzelübungen mit und ohne Schritten sowie
Stehübungen bilden den Bewegungsrahmen.


Zeiten: 14.05.2022 10 bis 17 Uhr 15.05.2022 10 bis 14 Uhr
Kosten: 165,00 €

Pushhands with Paul Fretter 08.-10.07.2022

Pushhandsworkshop mit Paul Fretter


„Das Was, das Wie und das Warum des Taijiquan.


In den Taiji-Formen kultivieren wir die körperlichen Aspekte von "Was zu
tun ist", einschließlich Choreographie und koordinierter Bewegung, und
dann das "Wie zu tun", indem wir Erdung, innere Verbindungen,
synchronisierte Bewegung, Belastung und Entspannung gemäß den
Taiji-Prinzipien entwickeln ; alles ohne die Ablenkung einer äußeren Kraft,
die versucht, uns zu beeinflussen. In der Form kultivieren wir also die
Substanz unserer Praxis, aber erst im Partnertraining entdecken wir das
Timing (Wann) und den Zweck (Warum).
Die Partnerarbeit des Taiji zeigt auf, was wir (noch) nicht können oder können, was wir tun oder nicht tun, was
wir schon verstehen und woran wir noch forschen sollten.“ Paul Fretter
Dieser Workshop gibt allen SchülerInnen des Huangsystems aber auch SchülerInnen anderer Taijisysteme, die
Möglichkeit, das eigene Taiji zu hinterfragen und zu verbessern.
Paul ist Schüler von Wee Kee Jin und einer der herausragenden Lehrer des Taijiquan-Systems nach Huang Sheng-
Shyan. In seinen Unterricht fließt ein Leben voller Kampfkunsterfahrung, ein halbes Jahrhundert Karate und 30
Jahre Taijitraining ein. Das im Mix mit dem klaren Analysieren des IT-lers und einer großen Prise feinstem
englischem Humor verspricht wie schon in den vergangenen Jahren einen grandiosen Workshop.


Zeiten: 08. und 09.07.2022 täglich 10 bis 17 Uhr 10.07.2022 10 bis 14 Uhr
Kosten: 320,00 €


Tanz- und Gesangsworkshop „Körperbeheimatung“ mit Sandra Pflieger

17./18.09.2022


Tanz- und Gesangsworkshop „Körperbeheimatung“ mit Sandra Pflieger


Es ist an der Zeit innezuhalten, wahrzunehmen, was ist und liebevoll sich
selbst zuzuwenden, um die eigene Wesensmitte wieder zu entdecken. Denn
nur dort finden wir unsere "Medizin" auf dem Weg zurück zu den eigenen
Quellen, wo Freude, Weisheit, Lebenskraft und Liebe fließen.
Meditation, Körperarbeit, Tanz und Gesang stehen im Mittelpunkt dieses
Workshops, bei dem es sich Sandra zum Ziel macht, die TeilnehmerInnen zu
stärken, in dem sie sie dabei unterstützt, sich in ihrem Körper (wieder) zu
beheimaten.
Sandra ist Lehrerin in kreativtherapeutischem Tanz und Tanztherapeutin und beschäftigt sich seit langen Jahren
mit traditionellen und komplementären Heilweisen, den Fünf Elementen der Chinesischen Medizin,
Healingdance, Stimme, Klang und Musizieren und dem Training des Taijiquan.


Zeiten: 17.09.2022 10 bis 17 Uhr 18.09.2022 10 bis 14 Uhr
Kosten: 165,00 €


22./23.10.2022


Taijiquanworkshop „Jiejin (empfangende Energie)“ mit Thomas Kirchner


22./23.10.2022


Taijiquanworkshop „Jiejin (empfangende Energie)“ mit Thomas Kirchner


„Huang Sheng-Shyan zufolge besteht der Unterschied zwischen Taiji und
anderen Kampfkünsten darin, dass im Taiji letztlich jiejin ( die empfangende
Energie) entwickelt werden kann, wobei Nachgeben, Neutralisieren und
Ausstoßen der Energie gleichzeitig ablaufen….. Man befindet sich in einem
Zustand von absolutem zentralen Gleichgewicht.“
WKJ: Taijiquan Wu Wei
Thomas beschäftigt sich seit einem halben Jahrhundert intensiv mit Kampfkünsten, war über Jahrzehnte Schüler
von Wee Kee Jin, ist der Gründer der Taijischule Jena und einer der herausragenden Lehrer des Taijiquan-Systems
nach Huang Sheng-Shyan. Er hat sich seit einigen Jahren auf seinen komplett eigenen Taijiweg begeben und sein
System TokiTaichi entwickelt.
Es ist schön, dass wir in diesem Jahr die Möglichkeit haben werden, Thomas` tiefgründige Arbeit zu diesem
großen Taijithema zu erleben. Die Arbeit am eigenen Jiejin ist für alle SchülerInnen des Huangsystems von
großer Kostbarkeit, aber auch für SchülerInnen anderer Taijisysteme von absoluter Relevanz.


Zeiten: 22.10.2022 10 bis 17 Uhr 23.10.2022 10 bis 14 Uhr
Kosten: 165,00 €

    7.05.2022                                                                15.10.2022


„Klarheit und Struktur“ 2 Miniworkshops mit Kerstin Weitnauer

07.05.2022                                                                    15.10.2022


„Klarheit und Struktur“ 3 Miniworkshops mit Kerstin Weitnauer


In diesem besonderen Format der Miniworkshops geht es um die Vertiefung
der Kurzform im Huangsystem, die 5 Entspannungsübungen, sowie die
Verbindung zu den festgelegten Partnerübungen, dem halbfreien und freien
Pushhands. Dabei wird die Verbindung zu den Klassischen Schriften im Taiji
eine besondere Rolle einnehmen.
Die drei kleinen Kurse sind geeignet für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen und
Fortgeschrittene.
Kerstin ist Lehrerin an unserer Taijischule. Ihr Unterricht besticht durch Präzision, Freundlichkeit, Klarheit und
ihre geduldige und gütige Genauigkeit.
Wer also die Intention hat, in diesem eintägigen Format an der eigenen Form und der Genauigkeit des eigenen
Taiji zu arbeiten, sollte sich diese Termine nicht entgehen lassen.


Zeiten: 07.05.2022 und 15.10.2022 jeweils 10 bis 17 Uhr
Kosten: jeweils 90,00 €